Interview mit unserer Vertrauenslehrerin Frau Rieger

 

 

 

 

 

 

 

Sind Sie stolz darauf, dass Sie von den Schülerinnen und Schülern zur Vertrauenslehrerin gewählt worden sind?

Ich würde nicht „stolz“ sagen. Ich freue mich bzw. fühle ich mich geehrt, dass die Schülerinnen und Schüler mich für dieses verantwortungsvolle Amt gewählt haben.

Schätzen Sie sich selbst als vertrauenswürdig ein?

Ja, da es mir selbst wichtig ist, dass mit meinem Vertrauen zu jemandem, wertschätzend umgegangen wird.

Was bedeutet für Sie Vertrauen?

Das ist eine gute Frage. Für mich bedeutet Vertrauen, dass private/intime Informationen nicht weitergetragen werden und für diese „Offenbarungen“ auch Verständnis gezeigt wird.

Wie oft waren Sie schon Vertrauenslehrerin??

Ich bin jetzt das dritte Jahr in Folge Vertrauenslehrerin.

Welche Aufgaben haben Sie als Vertrauenslehrerin?

Meine Aufgabe liegt darin, dass ich für euch da bin, wenn es Probleme mit Lehrern oder Mitschülern gibt oder wenn ihr Fragen zum Unterricht habt. Des Weiteren habe ich eine Schweigepflicht, wodurch ich auch bei anderen Problemen beraten oder Hilfestellungen geben kann. Zudem unterstütze ich die SMV beim Organisieren von Veranstaltungen.

Was würden Sie den Schülern immer mit auf den Weg geben, wenn sie zu Ihnen kommen und etwas erzählen, zum Beispiel etwas Privates?

Wichtig ist, dass man nicht aufgibt! Denn für (fast) alles gibt es Lösungen und ich versuche euch hierbei so gut wie möglich zu unterstützen.

Würden sie im nächsten Schuljahr wieder gerne Vertrauenslehrerin werden?

Ich würde das Amt nicht ablehnen, wenn ich wiedergewählt werden würde.

Würden sie selber, wenn sie noch Schülerin wären, zu einem Vertrauenslehrer gehen, wenn sie ein Problem/ Anliegen hätten?

Wenn ich ein Problem hätte und Vertrauen in die Person habe, dann ja.

Kennen sie auch Schüler und Lehrer, denen Sie vertrauen können?

 

Ja, definitiv. Und darüber bin ich auch froh, dass es Menschen (SchülerInnen/KollegInnen) gibt, denen Vertrauen genauso wichtig ist wie mir.

Gab es zu Ihrer Schulzeit auch schon Vertrauenslehrer?

Auch zu meiner Schulzeit gab es schon Vertrauenslehrerinnen, aber ich hatte nie ein Problem, welches ich hätte mit dieser Person besprechen müssen.

Fänden Sie es besser, wenn es hier an der Schule auch einen (männlichen) Vertrauenslehrer gäbe?

Ich denke, dass vor allem die Jungs sich eher einem Lehrer als einer Lehrerin anvertrauen würden. Deswegen fände ich es besser, wenn es auch einen Vertrauenslehrer geben würde.

Vermissen Sie den lieben Herrn Voormann?

Herr Voormann? Wer ist Herr Voormann?! – Nein, Spaß! 😊

Natürlich ist es schade, dass er nicht mehr an unserer Schule ist, da er ein sehr netter und lustiger Kollege war mit dem man gut zusammenarbeiten konnte.

/** *
*/

Termine

Bis zu den Weihnachtsferien sind es noch:

weeks
0
5
days
0
0
hours
1
0
minutes
2
4
seconds
0
5

Termin-Kalender

November 2019
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
28. Oktober 2019 29. Oktober 2019 30. Oktober 2019 31. Oktober 2019 01. November 2019 02. November 2019 03. November 2019
04. November 2019 05. November 2019 06. November 2019 07. November 2019 08. November 2019 09. November 2019 10. November 2019
11. November 2019 12. November 2019 13. November 2019 14. November 2019 15. November 2019 16. November 2019 17. November 2019
18. November 2019 19. November 2019 20. November 2019 21. November 2019

1. Elternsprechtag » 21. November 2019

1. Elternsprechtag » 21. November 2019
22. November 2019 23. November 2019 24. November 2019
25. November 2019 26. November 2019 27. November 2019 28. November 2019 29. November 2019 30. November 2019 01. Dezember 2019

Besucher seit 2015: